Halbelfen

Slots der Rasse: unbegrenzt

Gezeichnet von XY

Rassenbeschreibung

Die Halbelfen sind Elfen, welche durch eine Beziehung zwischen Elfen und einem Menschen auf die Welt kamen. Diese besitzen sowohl menschliche als auch elfische Merkmale, welche jedoch von Halbelf zu Halbelf unterschiedlich hervorgehoben werden.

Aussehen

Halbelfen-Männer sind in der Regel ein paar Zentimeter größer als Menschen-Männer, weshalb sie im Durchschnitt 1,78 m. groß sind. Die Frauen hingegen werden rund 5 cm bis 6 cm größer als ihr menschliches Gegenstück, womit sie, im Normalfall, eine Größe von 1,70 m erreichen. Ihr Gewicht variiert dabei zwischen 50 kg bis 80 kg. Ihre Statur gleicht dabei denen der Elfen und ist somit recht schlank und anmutig, dennoch ähnelt ihre Körperkraft eher jener der Menschen. Ebenso ähneln ihre Ohren, denen der Elfen, da diese spitzer und länger, als die der Menschen sind. Jedoch nicht ganz so lang und spitz wie jene der Elfen. Was ihre Augen und Augenfarbe betrifft, so ist bei ihnen ebenso wie bei den Menschen und sie können jegliche natürliche Farben annehmen von jenen Rassen, von welchen sie abstammen, ebenso wie ihre Haarfarbe. Ihre Hautfarbe dafür gleicht meist denen der Menschen, können jedoch, je nachdem, von welcher Elfenart sie abstammen, Farbanteile von dieser vererbt bekommen.

Verhalten

Halbelfen stammen von der elfischen als auch der menschlichen Rasse ab, weshalb sie weder, komplett in die Kultur der Elfen, noch in die Kultur der Menschen passen. Daher neigen sie dazu, sich einfach der Gesellschaft anzupassen, von welcher sie umgeben sind und sich am wohlsten fühlen. Dadurch, dass die Halbelfen weder gänzlich in die eine, noch in die andere Kultur passen, haben sie eine große Vielseitigkeit entwickelt, was sie auch zu hervorragenden Überlebenskünstlern werden ließ. Dazu arbeiten sie auch sehr hart und zielstrebig darauf hin, dass sie von ihren Mitwesen akzeptiert werden. Falls sie sich in einer Umgebung mit vielen Menschen niederlassen, dann wird von eben diesen Menschen, meist ihre elfischen Züge wie, Schönheit, Größe und Anmut wertgeschätzt. Unter anderen Elfen jedoch werden mehr ihre menschlichen Züge wie, Spontanität, Freiheit und Aufregung geachtet und wahrgenommen. Ihre doppelte Abstammung, teils beunruhigende Vergangenheit, kann auch des Öfteren dazu führen, dass Halbelfen verbittert sind oder sich durch eben diese Vergangenheit äußerst belastet fühlen. Zudem kann es auch zu einem inneren Konflikt führen, wenn ihre elfische und menschliche Seite aufeinander treffen. Dies kann dazu führen, dass ihr verlängerter elfischer Sinn sich für eine gewisse Zeit in einer Opposition zu ihrer menschlichen Impulsivität befindet, das wiederum zu einer geistigen Zerbrechlichkeit führt.

Nahrung

Halbelfen halten sich an normale Nahrung und bevorzugen keine gewisse Ernährung. Die Nahrung, welche hauptsächlich konsumieren, passt sich daran an, in welcher Umgebung sie sich niedergelassen haben.

Alter

Sie können von 140 bis zu 160 Jahre alt werden, sind jedoch bereits mit 20 Jahren ausgewachsen. Hierbei altern sie langsamer als ein Mensch, aber dennoch ist ersichtlich, dass diese durchgehend älter werden.

Fortpflanzung

Halbelfen haben nicht immer einen elfischen und einen menschlichen Elternteil, sondern können von einer solchen Paarung abstammen, die viele Generationen in der Vergangenheit liegt. Andere werden von zwei halbelfischen Eltern geboren oder sogar ein Halbelf mit einem Vollelf oder Menschen. Diese verschiedenen Varianten werden alle noch als Halbelfen angesehen, auch wenn sie im Aussehen einer Linie mehr ähneln als der anderen. Doch nicht alle Halbelfen werden von einem liebenden Mensch-Elf-Paar geboren. Halbelfen können sich mit allem Humanoiden fortpflanzen wie z. B. Menschen, Zwerge, Yugora.

Eine Schwangerschaft mit einem Halbelfen oder als ein Halbelf ähnelt der von normalen Menschen und dauert 9 Monate lang. Die Anzahl der Kinder kann variieren, durchschnittlich können aber bis zu 3 Kinder auf einmal geboren werden. Halbelfen können, wenn sie aus einem Elfen und einem Menschen entstehen, von allen Elfenarten abstammen, dabei ist zu beachten, was die Elfenart normalerweise vererben würde. Die Gene der Halbelfen werden immer zufällig vererbt. 

Geschichte & Kultur

Anders als die anderen Elfen entstanden die Halbelfen nicht durch die Besiedlung andere Gebiete. Die Halbelfen entstanden viel später, wie lange weiß man nicht so genau, nur, dass dies nach der Entstehung der anderen Elfenarten passiert sein musste. Jedoch ist man sich sicher, dass die Halbelfen entstanden sind, als sich die ersten Elfen mit den Menschen paarten. Doch war dies ein holpriger Start für die Halbelfen sowie deren Eltern. Diese wurden häufig stigmatisiert und aus deren Gemeinschaften verjagt, da man dies als nicht richtig ansah, dass ein Mensch und ein Elf zusammen ein Kind bekommen. Der Grund für diese Ansicht der Elfen war wohl, dass sie Vermischung von Elfen und Menschen ihren eigenen, erhabenen Stammbaum beschmutzen würde. Somit war es bereits bei der Entstehung der ersten Halbelfen sehr selten, dass man diese überhaupt erblicken konnte. Dies hat sich auch bis zur heutigen Zeit kaum verändert. Dadurch, dass die Halbelfen, Mischlinge zwischen Elfen und Menschen waren, wurde diese auch nicht unbedingt gern von anderen Elfen gesehen, weshalb sich das Leben und ihresgleichen meist als besonders schwer herausstellte. Daher machten sich die meisten Halbelfen auf die Suche nach einer Gesellschaft, in welcher sie besser und leichter akzeptiert wurden. Bei manchen ihrer Art waren dies Dörfer von Menschen, in welchen sie freundlich aufgenommen wurden, andere wiederum blieben bei den Elfen, bis auch diese die Vorteile der Halbelfen erkannten, welche sie durch ihre menschliche Seite mitbrachten und sie somit dennoch akzeptierten. Durch dieses Wählen, von wo sie sich wohler und akzeptierter fühlen, entstand für die Halbelfen eine eigene Art Kultur, wo man sich zu der anpasste, in welcher man sich am wohlsten fühlte. Dabei spielte es eine Rolle, welche der beiden Rassen ihr Aussehen mehr ähnelte. Jene, welche mehr elfische Züge mit sich brachten, hatten es bei den Elfen meist einfacher, da diese dann nicht so stark herausstechen und zugleich dennoch die Züge der Menschen beibehalten hatten. Bei den Menschen waren es die Halbelfen, welche eine eher menschliche Erscheinung hatten, die es einfacher hatten. Doch wurden sie auch bewundert durch ihre Anmut, welche sie dennoch behalten hatten in all der Zeit. So verging dann die Zeit und die Halbelfen haben sich verbreitet auf der Welt und bevölkerten damit auch alle möglichen Kontinente.

Stärken & Schwächen

Durch ihre Abstammung von den Elfen besitzen die Halbelfen die Besonderheit der Elfenrassen, von welcher sie abstammen, diese jedoch nur in einer abgeschwächten Form. Zudem gelten sie unter den Menschen, durch ihre elfische Abstammung, meist als “schöne” und “anmutige” Wesen.

Im Gegensatz zu den Menschen sind sie dafür aber körperlich leichter zu erschöpfen und besitzen nicht solch ein großes Ausdauervermögen wie diese. Dazu ist auch ihr Körper etwas gebrechlicher gebaut als jener der Menschen. Zudem ist auch ihr Geist, durch ihre Vergangenheit und ihre Abstammung, etwas labiler als viele andere Rassen. Zwar sind sie in der Regel etwa so stark wie Menschen, können jedoch selten starke Muskelpakete werden, wie es bei den Menschen möglich wäre.

Beitritt

Offen für alle

Geschrieben vom Artenforscherteam

Updated on 25. November 2022