Anschuldigungen und...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Anschuldigungen und Ordnung

3 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
127 Ansichten
_G0dly
(@_g0dly)
Beiträge: 1
Architekt
Themenstarter
 

*In den Frühen, doch schon düsteren Abendstunden, während der kalte Meereswind eisigkalt durch Nagorith zieht, trat eine vermummte Gestalt, sichtlich weiblich, von der Kutsche, welche zur Silberfeste fährt. Die schwarze Kapuze tief ins Gesicht gezogen, ein dunkelrotes Mundtuch tief ins Gesicht gezogen erkennt man nicht, wer sich da dem schwarzen Brett nähert. Jedoch erkannte man gut die zwei Speere, welche die Gestalt auf dem Rücken trug. Die Gestalt schien tatsächlich darauf bedacht, sich etwas mehr im Schatten der Nacht zu bewegen. So trat sie bedachten Schrittes an schwarze Brett, zog ein simples Pergament unter ihrem grau-roten Wappenrock hervor, und nagelt es mittig ans schwarze Brett, gut lesbar für jeden der vorbei kommt. Danach verschwand sie wieder.*

 

*Mit schwarzer Tinte, und in feiner, geschwungener Schrift wurde geschrieben..*


 
Und so denkt das Land also, Erzählungen, Märchen, Geschichten und Anschuldigungen zu glauben. Eine Schande.
 
Der Nebel; ein so gehasstes etwas unter vielen Wesen.. doch hat euch irgendjemand jemals etwas getan? Alte Freundschaften werden über Bord geworfen, nur weil diese Person etwas Nebel über den Körper zieht? Und dabei dachte ich, das Land wäre etwas mehr vertrauenswürdig. Wüste Beschimpfungen, Beleidigungen und Vorwürfe werden gemacht, dabei hat keiner etwas böses euch jemals getan.
 
Wieso bildet ihr all verschiedenen Wesen euch nicht ein eigenes Bild? Geht hinauf, ihr findet genügend Leute die euch empfangen, eure Fragen beantworten. Wenn ihr  dann noch immer der Meinung seid, unschuldigen Personen Dinge vorzuwerfen, sie zu bedrohen und sogar meinen Leute auf sie ansetzen zu müssen, haben mein Verständnis verloren. Lasst mich hier eines klarstellen. Jeder, einjeder den ihr dort draußen sehr, dem Nebel über die Haut zieht, der hat es sich selbst ausgesucht. Niemanden wird soetwas aufgezwungen.. - und jeder kam zurück.
 
..Vielleicht schadet ein wenig Ordnung dem Land tatsächlich nicht..
 

*Eine Unterschrift oder jeglichen weiteren Hinweise auf den Verfasser dieses Pergamentes suchte man vergebends.*

 

 
Veröffentlicht : 19/11/2022 9:38 pm
Ambranoir
(@ambranoir)
Beiträge: 8
Künstler
 

*Eines bewölkten doch recht sonnigen Nachtmittags, hört man am Steg des leeren Fischerdörfchens ein sachtes Plätschern.
Zeitgleich als jemand ein volles Netz an Land gezogen hat, steigt aus dem kühlen Nass eine merkwürdige Gestalt empor und lässt das salzige Meerwasser an sich hinabfließen.
Kurz darauf, schnippst sie einen Seestern von der Schulter, legt die Hände auf den Rücken und macht sich gemächlich auf den Weg zum Schwarzen Brett.
Die leuchtenden Augen fahren über den neuesten Aushang und man kann sehen wie ein amüsiertes, schon fast schadenfrohes Lächeln auf den schwarzen Lippen erblüht.*

[Das Land geht unter und ihre Kinder zerfleischen sich gegenseitig.. gut.]

*mit einem kehligen Kichern entfernt sie sich vom Brett, schließt die Augen und spaziert seelenruhig weiter durch die Straßen in der Hoffnung, wieder etwas Spannendes zu erleben.*
 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Wochen 2 mal von Ambranoir
 
Veröffentlicht : 20/11/2022 3:38 pm
Karen
(@karen)
Beiträge: 2
Spieler
 

*An das Schwarze Brett, tritt eine etwa 1.80m große, in viel Stoff gehüllte Elfe. Sie überfliegt die Aushänge. Nichtmal einen Satz konnte sie von dem geschriebenen lesen, ehe man sie angequatscht hat. Noch während dem eher einseitigen Gespräch, holt die Elfe, aus einem Lederverschlag am Gürtel, holt sie eine Phiole, mit rotem Inhalt. Ein Wimpernschlag später, rast das kleine Glasgefäß auch schon auf den Aushang zu und zerschellt an diesem. Das tiefe Rot, des Inhalts, welcher sich als Blut herausstellt, tränkt das Pergament. 

Selbst die umliegenden Aushänge und die nähere Umgebung des ganzen blieben nicht von Blutspritzern verschont. 

Die 2 Personen, welche sich mit dem scheinbar sturen Vandallisten unterhalten wollten, gingen, während sie zurückblieb. Die Gourmets im Bereich Blut könnten vielleicht, Via. Geruch oder Geschmack herausfinden, dass für diese Aktion, ein Eichhörnchen aus der Flasche herhalten musste. 

 

Zufrieden wendet sich die Person ab und geht in Richtung Steg.* 

 
Veröffentlicht : 22/11/2022 10:11 pm