Geisteslehre FAQ

Vorwort

Dies ist das FAQ über die Geisteslehre. Habt ihr vielleicht Unklarheiten bezüglich der Fähigkeiten der Geisteslehre oder zum System an sich? Hier findest du hoffentlich die Antworten zu allem, was dir Löcher in den Bauch brennt.

Hinweis: Dieses FAQ wird immer wieder aktualisiert.

FAQ

Wie fühlt sich ein Geist / eine Präsenz an?

Man kann einen sich näheren Geist an einer Präsenz erspüren. Sehen kann man einen Geist nicht. Diese Präsenz ist für jeden Charakter unterschiedlich und meist durch die Seele des Charakters geprägt. Beschreiben kann man den Geist als am ehesten mit Emotionen bzw. Charaktereigenschaften des Charakters. Gewisse Rassen haben sogar eine sehr besondere Präsenz, welche sie von anderen unterscheidet (Ob eure Rasse davon betroffen ist, findet ihr in den Rassenbeschreibungen). 

Beispiel: Bernd ist eine sehr ruhige und gelassene Person, dessen Art sehr behebig sein kann. Genauso wird sich auch sein Geist bei Berührung anfühlen. Seine Präsenz ist ruhig und etwas behäbig, er scheint nicht so schnell aus der Fassung zu geraten und ist vielleicht Gedanklich eher etwas langsamer unterwegs. 

Kann man mit der Geisteslehre Tiere kontrollieren?

Nein, es ist vielleicht möglich, durch die Geisteslehre Hunden etc. Tricks wie “Sitz” etwas prägsamer einzutrainieren, es stellt sich aber auch die Frage, wie ein Tier auf die Präsenz des Geistes reagieren würde, wenn es diese nicht kennt. Flucht oder Angriff könnten hier nachvollziehbare Reaktionen sein. 

Ab wann besitzt ein Wesen einen Geist?

Ein Geist besitzt ein Wesen erst, wenn es aktiv ein Bewusstsein entwickelt hat, es also einigermaßen das “Säuglingsalter” überstanden hat. Eier oder Ungeborene haben somit auch keinen Geist. 

Wie lang muss ein Charakter eine Fähigkeit erlernen, bis er sie tatsächlich beherrscht und muss ich das ausspielen?

Wie lange ein Charakter für eine Fähigkeit braucht, ist natürlich von Charakter zu Charakter unterschiedlich. Trotzdem solltet ihr hier realistisch sein. Eine solch hohe Kunst kann man nicht in wenigen Wochen erlernen. Um eine einzelne Fähigkeit zu erlernen braucht es schon den ein oder anderen Monat, gerade, wenn ihr sie euch selbst beibringen müsst und niemand eurem Charakter dabei helfen kann. Was das Ausspielen vom Üben der Geisteslehre angeht, empfehlen wir euch, dies ebenfalls zumindest hin und wieder zu tun. Niemand erwartet von euch, jede Übung präzise auszuspielen, aber einfach zu sagen “mein Charakter trainiert das offscreen”, funktioniert auch nicht.  

Ich hab mal was von einem Geisterangriff oder das Durchsuchen eines fremden Geistes gehört. Gibt es sowas?

Nein. Diese Konzepte wurden gestrichen, da sie viel zu OP waren. Kein Charakter beherrscht diese Fähigkeiten mehr. 

Ich habe meinen Charakter, welche Geisteslehre konnte verloren und würde gerne mit dem Neuen auch wieder die Geisteslehre können. Muss ich sie neu erlernen?

Nein. Hierfür kannst du einen kurzen Antrag stellen. Den Leitfaden dafür findest du hier.

Ab wann ergibt es für meinen Charakter Sinn, eine hier nicht genannte Fähigkeit zu lernen, eine Fähigkeit beizubringen oder eine Fähigkeit besonders gut zu können.

Diese Frage kannst du meist nur selbst beantworten. Bedenke jedoch, dass du für Lehrmeister, komplett neue Fähigkeiten oder auch besondere Stärken und Schwächen einen Antrag brauchst. Wir empfehlen dir deshalb, bevor du viel Zeit in sowas investiert, einem Schreiber dein Konzept vorzustellen und nachzufragen, ob sich für dich ein Antrag lohnen würde. 

Kann man auch mit mehreren Leuten gleichzeitig kommunizieren?

Jein. Drachen sind die einzigen Wesen, welche ihren Geist zu mehreren Personen gleichzeitig ausstrecken können. Es ist jedoch möglich, sich mit mehreren Geistern bei einer Person zu treffen und dann zusammen zu kommunizieren, was bedeutet, dass jeder mit jedem dann Sprechen kann und entsprechend auch mit den Geistern verbunden ist. Bedenkt: je mehr stimmen, emotionen und Gedanken ihr ausgeliefert werdet, desto schwieriger wird es für euch werden, eure Konzentration auf den ausgestreckten Geist aufrecht zu erhalten.

Wenn der Geist ausstreckende Charakter schmerzen erleidet, verliert dieser Charakter die Konzentration und der Geist zieht sich zurück, aber was passiert, wenn die Person, zu der der Geist ausgestreckt wird, Schmerzen erleidet?

Das kommt ganz auf den Schmerz an. Bei leichten Schmerzen wie das Zwicken in einem Arm oder vergleichbaren passiert nichts. Bei mittleren Schmerzen, die vergleichbar sind mit dem Stoßen eines Zehs oder dem Tritt gegen ein Schienbein „vernebelt“ der Geist vor Schmerz. Das bedeutet, dass die Gedanken und Emotionen so stark durcheinandergewirbelt werden, dass es unmöglich ist, noch etwas Vernünftiges aus diesen herauszulesen. Bei starken Schmerzen, die z.B. durch das Hinzufügen einer Wunde oder Ähnlichem entstehen, wird diese Vernebelung so schlimm, dass der Geisteslehreanwender seinen Geist zurückziehen muss.

Können spezifische Rassen ein besonderes Talent für die Geisteslehre besitzen?

Nein. Keine Rasse darf ein natürliches Talent, Resistenz oder Stärken für die Geisteslehre besitzen. Es kann sein, dass gewisse Charakterfähigkeiten, wie z.B. eine ruhige Art oder ein Konzentrationstalent, einem das Lernen von gewissen Fähigkeiten erleichtern, dies lässt sich aber nicht allgemein auf die gesamte Rasse übertragen. Die einzigen Ausnahmen bilden hier vom Serverteam ausgewählte und verwaltete Rassen, um Fairness der Erreichbarkeit dieser Rasse bestmöglich zu gewähren.

Ich habe weitere Fragen oder Unklarheiten

Melde dich gerne bei einem Schreiber. Wir helfen gerne weiter.